01
Apr
2021

Bitcoin Mining mit dem Nintendo Game Boy

Der IT-Sicherheitsforscher und Youtuber Stacksmashing hat aus deinem fast 32 Jahre alten Nintendo Game Boy einen Bitcoin Miner gebastelt. Yepp, das ist kein Aprilscherz, auch wenn heute der 1. April ist und dies der einzige Artikel hier auf FOMO.at ist, aber es ist wahr. Auch wenn der Bitcoin Miner auf dem Game Boy alles andere als schnell ist, ist es doch erstaunlich, dass er es zum Laufen hinbekommen hat. Mehr dazu jetzt hier auf Bitmagazin!

Bitcoin Mining auf einem 32 Jahre alten Game Boy

Stacksmashing, ein pseudonymer IT-Forscher und Ersteller von YouTube-Videos, hat einen Game Boy von 1989, Nintendos erste große tragbare Spielekonsole, in einen funktionalen Bitcoin-Miner umgewandelt. Auch wenn er damit keine Geschwindigkeitsrekorde aufstellen wird, so hat er es geschafft, was viele nicht fĂŒr möglich hielten.

Der modifizierte Game Boy kann Bitcoin mit einer „ziemlich beeindruckenden“ Hash-Rate von ungefĂ€hr 0,8 Hashes pro Sekunde abbauen.

„Wenn man das mit einem modernen ASIC-Bergmann vergleicht, der mit ungefĂ€hr 100 Terahashes pro Sekunde arbeitet, kann man sehen, dass wir fast genauso schnell sind, nur um einen Faktor von ungefĂ€hr 125 Billionen“

Laut dem Forscher sollte es mit dem Game Boy „nur“ ein paar Billiarden Jahre dauern, bis ein Bitcoin abgebaut ist. Mit einer Anspielung auf Szene mit Johnny Depp als Capt. Jack Sparrow liess Stacksmashing seine Follower ĂŒber seinen Game Boy Bitcoin Miner Witze machen, dass es wohl der langsamster Bitcoin Miner der Welt ist, aber man hat davon gehört. Wo Stacksmashing nicht Unrecht hat, wenn man sich die Berichterstattung weltweit ansieht. theverge.com, cnet.com und im deutschsprachigen Raum t3n.de und computerbild.de haben ĂŒber den BTC Miner berichtet!

Wie funktioniert der Game Boy als Bitcoin Miner?

Wie im folgenden Video erklĂ€rt wird, verwendete der Modder eine Standard-USB-Flash-Karte fĂŒr die kompilierten ROMs des Game Boy. Dann benötigt man eine Verbindung mit dem Internet. Da ein Game Boy nicht mit dem Internet verbunden ist und fĂŒr das Bitcoin-Mining eine Verbindung erforderlich ist, wurde der Mischung ein Raspberry Pi Pico hinzugefĂŒgt.

Dann wurde ein Nintendo Game Link-Kabel modifiziert, um die Kommunikation zu erleichtern. Da die Spannungsanforderungen fĂŒr den Raspberry Pi Pico und das Nintendo Game Link Cable unterschiedlich sind, fĂŒgte Stacksmashing einen bidirektionalen vierkanaligen Logikschieber fĂŒr die Spannungsumsetzung hinzu.

Der Pico und das Verbindungskabel stellen eine Verbindung zu einem Computer her, auf dem ein Bitcoin-Knoten ausgefĂŒhrt wird. Sobald dieser angeschlossen ist, fĂŒhrt der Game Boy das Hashing-Programm von einer programmierbaren Kassette aus. Das war’s! Und wie gesagt, es ist KEIN Aprilscherz, auch wenn wir uns in der FOMO.at Redaktion nicht sicher waren. Beeindruckend ist das alle Mal und ein Geniestreich der Ingenieurskunst!

Share

You may also like...